Sportcoaching: Teamentwicklung

Neben dem rein sportlichen Training gewinnt das mentale Training von Sportlern zunehmend an Bedeutung. Immer mehr Trainer und Übungsleiter erkennen die zusätzlichen Leistungspotentiale, die sich durch mental bestens trainierte Sportler erschließen lassen. Gerade im Mannschaftssport ist der gemeinsame „Teamgeist“ oft der Schlüssel für nachhaltige Erfolge.

 

Vor einiger Zeit habe ich das Contest-Team der TanzSportGemeinschaft Br.-Vilsen mit einem Teamcoaching begleitet. Im Rahmen des dreitägigen Trainingslagers habe ich mit beiden Mannschaften, den STREET FEETS (8 - 12 Jahre) und den NON+ULTRA (13 – 33 Jahre) jeweils eine Einheit zur Teamentwicklung durchgeführt.

Phasen der Teamentwicklung am Beispiel der Teamuhr, Sport-/Teamcoaching

Im ersten Schritt haben wir uns mit der Frage beschäftigt, wie sich Teams entwickeln. Hier bietet die Teamuhr mit ihren vier Phasen

 

  • Findung (Forming)
  • Konflikt (Storming)
  • Organisation (Norming)
  • Leistung (Performing)

 

ein gutes Modell, um verschiedene Verhaltensweisen in den unterschiedlichen Phasen zu verstehen.

 

Jedes Team durchläuft alle Phasen in unterschiedlicher Intensität. Ziel eines Teamentwicklungs-Coachings ist es, ein Team beim Durchleben der Phasen zu unterstützen, damit es sicher und zügig in der Performing-Phase ankommt.

 


 

Im zweiten Schritt ging es darum, spielerisch die Bedeutung und Kraft von ausgesprochenen Zielen zu erleben. Nach dieser wichtigen Erkenntnis beschäftigten sich die Teams mit ihren eigenen Zielen. Diese wurden zunächst von jedem persönlich formuliert, und anschließend in immer größer werdender Runde übereinandergelegt und diskutiert. So entstanden am Ende vier gemeinsam erarbeitete Ziele, hinter denen sich alle Teammitglieder gleichermaßen versammeln konnten.

 

Dass ein klares Ziel allein nicht ausreicht, merkten die Teams im dritten Schritt: Bei der nachfolgenden Übung spielte ein „magischer Zollstock“ die Hauptrolle. Im Anschluss formulierten sie deshalb gemeinsame Bedingungen, die sie bei der zukünftigen Zielerreichung unterstützen werden.

 

 

Teamcoaching, Sportcoaching, Teambildung mit der Übung "Eine schwere Last ablegen"

Teamcoaching, Sportcoaching, Teamentwicklung: Ziele und Bedingungen definieren

 

Eine der wichtigsten Bedingungen im Mannschaftssport ist die Fähigkeit, Feedback zu geben und zu nehmen. Die Erkenntnis ist häufig vorhanden. Trotzdem fällt der erste Schritt oft schwer. Um gemeinsam hierfür das Eis zu brechen, machte sich das Team auf zum „Feedback-Spaziergang“.  Nach diesem Anstoss wird es allen zukünftig leichter fallen, offen Feedback zu geben und anzunehmen.

 

Den vierten und letzten Schritt des Teamcoachings bildete ein Ritual, das die gemeinsam erarbeiteten Ziele und Bedingungen mit dem erlebten Teamgeist kombinierte.

 

Das Feedback zu dieser Teamentwicklungs-Maßnahme können Sie hier nachlesen.

 


Wenn Sie nun denken: "Das ist genau das, was mein Verein oder mein Team braucht, um seine zusätzlichen Leistungspotentiale abzurufen.", dann kontaktieren Sie mich. Wenn Sie sich dagegen noch unsicher sind, ob Ihr Thema für ein Coaching geeignet ist, dann finden wir das gemeinsam heraus.

 

P.S.: Teamcoaching hat im beruflichen Kontext die gleichen Erfolge wie im sportlichen Zusammenhang.